Aktuelles

Planfeststellung der Umgehungsstraße Pflaumheim

Die auf der Gemeinde Großostheim ausliegenden Unterlagen zur Planfeststellung der Umgehungsstraße Pflaumheim ist für uns von der Jungen Liste Bachgau Anlass auf Folgendes hinzuweisen.

1. Verkehrsführung und Flächenverbrauch:

Die Verkehrsführung der geplanten Umgehungsstraße beinhaltet bei einer Länge von 4,3 km mit einem Flächenverbrauch von 4,3 ha:
2  Kreisel, einer an der ehemaligen Ringheimer Mühle und einer zwischen Pflaumheim und Wenigumstadt.
6  Brücken für die Bachquerungen und den landwirtschaftlichen Verkehr.

Die Steigung ausgehend vom Wenigumstädter Kreisel bis zum Anschluss Mömlinger Straße beträgt auf einer Länge von ca. 2 km Länge 86 Höhenmeter. Dies entspricht einer Steigung von 6 %.
Dies wiederum würde das Baugebiet Bergweg, die zukünftigen Bewohner des Baugebietes Holzweg und auch Wenigumstadt abgas- und lärmtechnisch erheblich betreffen.


2.  Verkehrslärm:

Die Untersuchung zum Lärmschutz geht, entgegen anderer öffentlicher Gutachten, nicht von der bekannten vorherrschenden Windrichtung West/Süd-West aus.
Als Windstärke wird nur leichter Wind unterstellt - im Praktischen weiß jeder Spaziergänger, dass auf dem Gänsberg selbst bei ruhiger, sommerlicher Wetterlage Wind weht.
Aufgrund der unzutreffenden Annahmen wird auch keinerlei Anspruch der unmittelbaren Anwohner der Umgehungsstraße auf Lärmschutz ermittelt.
Der Mindestabstand der geplanten Umgehungsstraße zum nächsten Anwohner liegt bei nur 270 m !
Insbesondere die Anwohner des Welzbachrings und Baugebiet Bergweg werden stark vom Lärm betroffen sein, da die Trasse in diesem Bereich erhöht über eine Brücke und einen Damm verläuft.

Weiter ist zu erwähnen,  dass nach Aussage des staatlichen Bauamtes Aschaffenburg der 4-spurige Ausbau der B 469 zu einem Zuwachs der Verkehrsdichte auf der geplanten Umgehungsstraße um 1000 Fahrzeuge / Tag führen wird.
Dies bestätigt unsere Befürchtungen, dass der Bau der Umgehungsstraße zusätzlichen Verkehr, vor allem Schwerverkehr anzieht.


3. Kosten:

Die geplanten Kosten zum Bau der Umgehungsstraße liegen aktuell bei ca. 22 Mio. EUR. Davon mind. 3 Mio. EUR für die Gemeinde. Und das Alles ohne weitere Lärmschutzmaßnahmen. - Die Bewohner von Obernau wissen hierzu ein Lied zu singen.


4. Fazit:

Die Jungen Liste Bachgau fordert daher sofort:
-      Sperrung der Ortsdurchfahrt für den überörtlichen Schwerverkehr
-     Tempo 30 auf allen Straßen
-     Maßnahmen zum Lärmschutz der Anwohner der Rathausstraße und  der Wenigumstädter Straße